Berufsrückkehr

Berufsrückkehrer/innen mit Ausbildungen in den Pflegeberufen könnten ein großes gut qualifiziertes Potential an Arbeitskräften darstellen.

Häufig findet diese Rückkehr jedoch nicht statt. Entweder aus familienorganisatorischen Gründen, z.B. aufgrund von Unvereinbarkeiten der Arbeitszeiten mit den familiären Erfordernissen, oder aufgrund der hohen Belastungen, die die Pflegeberufe vielfach mit sich bringen. Manchmal aber auch einfach, weil sich die Gelegenheit nicht ergeben hat oder weil die/der Berufsrückkehrer/in das Gefühl hat, aus dem Beruf „raus“ zu sein.

An diesen Stellen möchte das Projekt ansetzen und vermitteln:

  • Durch direkte Ansprache ehemaliger Mitarbeiter/innen
  • Durch Informationsveranstaltungen in den Regionen
  • Durch Vermittlung von Informationen im Netzwerk mit der Agentur für Arbeit oder dem feffa e.V. über Fortbildungs- und Fördermöglichkeiten
  • Durch Vermittlung zu Arbeitgebern, um familienfreundliche Arbeitsbedingungen vermitteln zu können.
  • Durch die Schaffung von nachhaltigen Netzwerken zur gegenseitigen Unterstützung und Information.

Haben Sie Interesse?
Rufen Sie uns an und fragen nach dem nächsten Infotermin in Ihrer Region!

Berüfsrückkehrer/-innen-Treffen am 28.03.2019 im Mälzer in Lüneburg

Haben Sie früher einmal in der Altenpflege gearbeitet? Der Job hat ihnen Spaß gemacht. Aufgrund von Familienzeiten, Pflege von Familienangehörigen oder evtl. einer Krankheit haben Sie eine längere Zeit pausiert. Nun aber ist einige Zeit vergangen  und eine Berufsrückkehr würde Sie schon reizen. Wenn da nur nicht immer noch die vielen „aber“ wären:

  • Die Kinder müssen betreut werden
  • Die Arbeitszeiten müssen passen
  • Die Ansprüche an die Qualifikation haben sich in der Zwischenzeit verändert
  • Oder, oder, oder

An dieser Stelle möchte Ihnen die Arbeitsgemeinschaft Pflegeanbieter in Lüneburg (AGPA) gemeinsam mit der Servicestelle für Berufsrückkehr in die Altenpflege ein unverbindliches Angebot machen. Lassen Sie uns reden!

Am 28.03.2019, von 14.00 – 16.30 Uhr führen wir im Mälzer (Heiligengeiststraße 43,
21335 Lüneburg)
ein Berufsrückkehrerinnencafé durch. Nach einem kleinen Vortrag: “Welche Gründe gibt es in die Altenpflege zurückzukehren“, werden Sie sich mit den anwesenden Einrichtungen austauschen können. Ebenso können Sie sich mit anderen Interessierten in angenehmer Atmosphäre bei Kaffee/Tee und Kuchen austauschen. Zudem haben Sie die Möglichkeit mit der Servicestelle für Berufsrückkehr in die Altenpflege in das Gespräch zu kommen. Da die Altenpflege auch für Männer viele Perspektiven bietet, freuen wir uns über Ihre rege Teilnahme.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann geben Sie uns bitte eine kurze Rückmeldung, damit wir den Nachmittag besser planen können. (Servicestelle für Berufsrückkehr in die Altenpflege, 04131 733084 oder per Email: lueneburg@bupnet.de)